2021/02 – TH WASSER, Padler machen sich auf Pagensand bemerkbar

Die Leitstelle Elmshorn alarmierte uns um 11:54 Uhr per DME. Über die Leitstelle Stade wurde gemeldet, dass sich auf der Elbinsel Pagensand Padler befinden sollten, die auf sich aufmerksam machen würden. Ein Hubschrauber war auch schon an der Suche im Bereich Pagensand beteiligt. Die Padler haben dann ihrerseits Kontakt zur Leitstelle Stade aufgenommen und dort mitgeteilt, dass sie keine Hilfe benötigen würden. Daraufhin konnte der Einsatz von allen beteiligten Kräften abgebrochen werden, ein Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht erforderlich.

2021/01 – FEU K, Rauchentwicklung an E-Verteilung

Um 11:03 Uhr wurden wir von der Leitstelle zum Hafen nach Kollmar alarmiert. Dort war es an einer Elektroverteilung, die sich außerhalb eines Verkaufsstandes befindet, zu einer Rauchentwicklung gekommen. Die Verteilung wurde auf Brandgefahren kontrolliert und anschließend dem Betreiber übergeben, ein Löschangriff war nicht erforderlich.

2020/18 – FEU, Schornsteinbrand

Um 12:25 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zur Löschhilfe nach Langenhals. Dort war es bei einem Landwirtschaftlichen Betrieb im Selkweg zu einem Schornsteinbrand gekommen. Der Schornsteinfeger, der bei Eintreffen der Feuerwehr bereits vor Ort war, hatte schon begonnen den Schornstein zu kehren. Die Feuerwehren standen somit nur für den Fall einer Brandausbreitung in Bereitstellung. Weitere Tätigkeiten seitens der Feuerwehr waren nicht erforderlich. Am Einsatz beteiligt waren die einsatzleitende FF Langenhals/ Gehlensiel, FF Kollmar-Bielenberg, FF Neuendorf, FF Glückstadt und der Rettungsdienst.

2020/17 – NOTF, Verkehrsunfall

Auf dem Rückweg vom vorigen Einsatz zum Feuerwehrhaus kamen wir um 23:12 Uhr in der Großen Kirchreihe an einem Auto vorbei, das auf dem Dach im Graben lag. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug erst vor Kurzem verunfallt ist. Die Unfallstelle wurde abgesichert und der Fahrer, der alleine unterwegs war, wurde bis zum Eintreffen des Rettungswagens betreut. Er kam aber glücklicherweise mit dem Schrecken davon und hat keine ernsthaften Verletzungen erlitten. Andere Personen oder Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt.
Über die Unfallursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

2020/16 – TH Wasser Y, Rotes Notsignal auf der Elbe

Um 20:46 Uhr alarmierte uns die Leitstelle an die Elbe in Höhe Steindeich. Von dort aus hatte ein Zeuge auf der Elbe eine rote Signalrakate gesichtet. Weil der Schilderung nach von einem Seenotfall ausgegangen werden musste, wurde eine große Anzahl an Rettungskräften alarmiert und eine sofortige Suchaktion gestartet. Neben der FF Kollmar-Bielenberg waren die FF Glückstadt, Tauchergruppe der FF Itzehoe, DLRG Elmshorn, SAR Hubschrauber der Bundeswehr mit Wärmebildkamera, die TEL Steinburg mit der Drohneneinheit des ASB, Rettungsdienst, Polizei sowie Einheiten von Feuerwehr und Wasserrettung aus Niedersachsen am Einsatz beteiligt. Vorbeifahrende Fracht- und Arbeitsschiffe beteiligten sich ebenfalls mit ihren Suchscheinwerfern an der Suche.
Nachdem die Elbe mit mehreren Booten vergebens abgesucht wurde, und auch eine systematische Suche aus der Luft mittels Wärmebildkamera keinen Hinweis auf einen Seenotfall gab, wurde die Suchaktion nach etwa 2 Stunden eingestellt.

Scroll to Top