Feuer

2020/15 – FEU, brennt PKW

Heute wurden wir um 14:08 Uhr von der Leitstelle zu einem PKW Brand in der Großen Kirchreihe alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Unter Atemschutz wurde der erste Löschangriff mit dem mitgeführten Wasser aus dem Tank des Löschfahrzeugs vorgenommen. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung vom nahegelegenen Hydranten hergestellt um für die Nachlöscharbeiten ausreichend Wasser zur Verfügung zu haben. Die FF Neuendorf b.E. hat uns bei den Löscharbeiten unterstützt.

2020/14 – FEU, brennt Traktor auf dem Feld

Um 19:43 Uhr wurden wir zur Löschhilfe nach Langenhals alarmiert. Dort war ein Schlepper in Folge eines technischen Defekts in Brand geraten. Beim Eintreffen am Einsatzort stand der Schlepper bereits in Vollbrand. Mit dem Löschwasser aus den Tanks der wasserführenden Fahrzeuge wurde der erste Löschangriff vorgenommen. Für die Nachlöscharbeiten wurde Wasser aus einem nahegelegenen Entwässerungsgraben gefördert. Letzte Hitzeherde wurden mit der Wärmebildkamera ausfindig gemacht und gezielt abgekühlt. Im Einsatz waren FF Langenhals/ Gehlensiel, FF Kollmar-Bielenberg und FF Neuendorf.

2020/13 – FEU3, brennt Lagerhalle

Um 13:34 Uhr wurden wir per Vollalarm zur Löschhilfe nach Glückstadt alarmiert. Dort war aus unbekannter Ursache eine Lagerhalle im Industriegebiet in Brand geraten. Es wurde eine Wasserversorgung zum Brandobjekt aufgebaut und ein Löschangriff durchgeführt. Über die Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es waren im Einsatz: FF Glückstadt, FF Kollmar-Bielenberg, FF Blomesche Wildnis, Feuerwehrtechnische Zentrale, Polizei und Rettungsdienst.

Bilder: S.Besel / Team Medien- und Öffentlichkeitsarbeit KFV Steinburg

2020/06 – FEU G, Rauchentwicklung aus Gebäude

Um 18:36 Uhr alarmierte uns die Leitstelle West zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Gebäude im Bereich der Deichreihe. Ein Augenzeuge aus dem Bereich Bielenberg hatte über die Felder hinweg Rauch und Flammen gesehen. Vor Ort stellten wir schnell fest, dass dort ein größerer Haufen Buschwerk unter Aufsicht verbrannt wurde. Dieses Feuer war auch ordnungsgemäß beim Amt angemeldet. Seitens der Feuerwehr gab es keine Tätigkeit.

2020/04 – FEU K, unklare Rauchentwicklung

Per DME und Sirene wurden wir von der Leitstelle um 12:51 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich Am Deich – Lühnhüserdeich alarmiert. Nach kurzer Suche fanden wir im Deichbereich zwischen Lühnhüserdeich und dem Krückausperrwerk einen großen Haufen Buschwerk vor, der unter Aufsicht abgebrannt wurde. Somit war keine Tätigkeit seitens der Feuerwehr erforderlich und wir konnten den Einsatz schnell beenden.

Scroll to Top