2019/17 – THTIER, Schaf im Graben

17:58 Uhr – Alarm per DME zu einer Tierrettung. Am Hafen Kollmar sollte ein Schaf in einem Graben feststecken. Noch vor dem Ausrücken kam ein Abspannalarm (Einsatzabbruch) durch die Leitstelle. Es war keine Tätigkeit erforderlich.

2019/16 – THAUST K, Ölspur

12:54 Uhr – per DME alarmierte uns die Leitstelle zu einer Ölspur am Fährhaus Kollmar. Dort hat ein parkender PKW Öl verloren und dann seine Fahrt fortgesetzt ohne sich weiter darum zu kümmern. Das Öl wurde mit Bindemittel abgestreut und ein Versickern in der Kanalisation wurde mittels Ölvlies verhindert. Auf dem Weg zurück zum Feuerwehrhaus bekamen wir von der Leitstelle die Information, dass sich eine weitere Ölspur im Bereich L288/ Kreisverkehr B431 befinden soll. Vor Ort fanden wir auch den Verursacher im Beisein der Polizei vor. Er musste sein Fahrzeug dort mit einem Defekt aufgrund des Ölverlusts abstellen. Auch hier wurde wieder mit Bindemittel und Ölvlies eine weitere Ausbreitung verhindert.

2019/13 – THDRZF, Ast droht zu fallen

20:07 Uhr – Per DME wurden wir von der Leitstelle zum Schleuer alarmiert, wo laut Angabe ein Ast auf die Fahrbahn zu fallen drohte. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein größerer Ast aus einer Baumkrone gebrochen war und bereits auf der Fahrbahn lag. Der Ast wurde entfernt und die Fahrbahn gereinigt.

2019/11 – TH Wasser, Boot mit Motorschaden

Um 19:40 Uhr wurden wir von der Leitstelle erneut zu einem Hilfeleistungseinsatz auf der Elbe vor Kollmar alarmiert. Dort trieb in Höhe Pagensand ein Motorboot mit Motorschaden manövrierunfähig auf der Elbe. Der Havarist wurde von der mitalarmierten DLRG in einen Hafen nach Niedersachsen geschleppt. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich.

2019/10 – TH K WASSER, Boot mit Motorschaden

Per DME wurden wir um 16:14 Uhr von der Leitstelle zu einem manövrierunfähigen Schlauchboot auf der Elbe alarmiert. Das Boot trieb mit 2 Personen besetzt in der Nähe des Hauptfahrwassers. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr oder DLRG beim Havaristen, wurde dieser von einem anderen Sportboot in Schlepp genommen und in einen Hafen gebracht. Somit brauchten die Einsatzkräfte nicht tätig werden.

Scroll to Top