2021/10 – FEU, Schuppenbrand am Wohnhaus

Um 17:54 Uhr wurden wir von der Leitstelle per DME und Sirene zu einem Schuppenbrand in den Landweg alarmiert. Dort ist es aus ungeklärter Ursache zu einem Feuer in einem Gartenschuppen gekommen. In dem Schuppen waren Gartengerätschaften und Fahrräder untergestellt. Das Feuer wurde von mehreren Trupps, teilweise unter Atemschutz, abgelöscht und war noch vor dem Eintreffen der mitalarmierten Feuerwehren aus Langenhals und Glückstadt unter Kontrolle. Somit konnten die nachrückenden Kräfte ohne tätig werden zu müssen wieder aus dem Einsatz entlassen werden. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden und ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden.

2021/09 – TH WASSER Y, Person im Wasser

Gegen 18 Uhr kam es im Bereich des Kollmaraner Hafens zu einen tragischen Badeunfall. Ein 9-jähriges Mädchen ist dort laut Zeugenaussagen beim Baden von einer Strömung erfasst worden und wird seitdem vermisst. Der Alarm der Leitstelle erreichte uns um 18:22 Uhr. An der Suche waren über den gesamten Einsatz folgende Einheiten beteiligt: FF Kollmar-Bielenberg, FF Glückstadt mit Boot, FF Stade mit Boot und Tauchern, FF Itzehoe mit Tauchern, FF Barmstedt mit Drohne, ASB Itzehoe mit Drohne, Hubschrauber der Northern Helicopter GmbH, FF Neuendorf, TEL Steinburg, DLRG Elmshorn, Wasserschutzpolizei, Rettungsdienst, Notfallseelsorger.
Die Suche wurde leider erfolglos gegen 3 Uhr in der Nacht eingestellt.
Ein großer Dank geht an dieser Stelle an das „Fährhaus Kollmar“ für die Bereitstellung von Erfrischungsgetränken und an das DRK Kollmar für die Versorgung der Einsatzkräfte mit belegten Broten.

Update vom 23.06.2021:
Am Dienstag dem 22.06.2021 wurde das vermisste Mädchen im Bereich des Haseldorfer Hafens tot aufgefunden.

2021/08 – TH K, Ausleuchtung RTH Landung

Wegen eines medizinischen Notfalls im Bereich Schleuer wurden wir um 22:21 Uhr per DME von der Leitstelle alarmiert um einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber „Christoph 42“ auszuleuchten.

2021/07 – THAUST, Öl und Benzin aufnehmen nach VU

Um 15:53 Uhr bekamen wir von der Leitstelle einen Alarm per DME. Auf der B431 ist es in der Nähe des Kreisverkehrs zu einem Verkehrsunfall gekommen. Beim einem Überholvorgang kam es zu einer Kollision von insgesamt drei Fahrzeugen. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, unterstützen bei der Betreuung der beteiligten Personen und kontrollierten die Unfallfahrzeuge auf auslaufende Flüssigkeiten. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt.

2021/06 – TH K WASSER, Segelyacht aufgelaufen

Um 17:45 Uhr alarmierte uns die Leitstelle per DME zu einer Hilfeleistung auf der Elbe. Dort ist eine, mit drei Mann besetzte, etwa 9 Meter lange Segelyacht auf den Leitdamm an der Nordseite Pagensands aufgelaufen. Der Havarist wurde mit Bordmitteln gesichert und verbleibt bis zur nächsten Flut unter Aufsicht des Eigners am Unglücksort. Es wurde niemand verletzt und die Segelyacht ist nicht so stark beschädigt worden, dass die Seetüchtigkeit in Gefahr ist.

Scroll to Top