Feuerwehr Kollmar-Bielenberg

Startseite | Wir über uns | Kontakt | Haftungsausschluss | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Aktuelles


Um 19:05 Uhr wurden von der Leitstelle die DME und Sirenen in Kollmar und Neuendorf ausgelöst. Grund hierfür war eine von der Wehrführung der FF Kollmar-Bielenberg ausgearbeitete Alarmübung. Diese fand bei Haars Mühle in Langenbrook statt. Das Übungsszenario war ein brennendes Förderband in einer Lagerhalle und ein Verkehrsunfall der sich parallel ereignet hat. Die Feuerwehren Kollmar-Bielenberg, Langenhals, Gehlensiel und Neuendorf mussten eine Wasserversorgung zum Brandobjekt aufbauen, eine vermisste Person aus der Halle retten und den Fahrer des Unfallfahrzeugs aus seinem Fahrzeug befreien. Die Verantwortlichen waren mit dem Verlauf der Übung zufrieden, wie sich bei der anschließenden Manöverkritik herausstellte.

Es wurde ein Person in der Elbe gemeldet.
Mehr unter Einsätze

Beseitigung von Sturmschäden
Mehr unter Einsätze

Zur Unterstützung bei der Personensuche nach den vermissten Kanufahrern wurden wir von der Wasserschutzpolizei angefordert.
Mehr unter Einsätze

Zwei Vermisste nach Bootsunfall auf der Elbe.
Mehr unter Einsätze

Unwettereinsatz nach kräftigem Gewittersturm.
Mehr unter Einsätze

Ein Pferd schwamm in der Elbe.
Mehr unter Einsätze

Unklare Rauchentwicklung auf einem Bauernhof in Neuendorf.
Mehr unter Einsätze

Heute sind die Änderungen der DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) in Kraft getreten. Daher sahen wir uns leider gezwungen diese Webseiten zu überarbeiten und diverses Bildmaterial zu entfernen um den Anforderungen gerecht zu werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Löschhilfe bei einem Großfeuer in Glückstadt.
Mehr unter Einsätze

Absicherung einer Einsatzstelle.
Mehr unter Einsätze

Ein Sportboot mit Motorschaden treibt auf der Elbe.
Mehr unter Einsätze

Um 19:28 Uhr wurden die Kameraden der FF Kollmar-Bielenberg von der Leitstelle per Funkmeldeempfänger und Sirenen zu einer vom stellvertretendem Wehrführer ausgearbeiteten Übung alarmiert. Die Übung fand in der Apfelscheune am Lühnhüserdeich statt. In der Übung ging es um die Personenrettung aus einem verqualmten Teil der Apfelscheune und um die "Brandbekämpfung".

Rauchentwicklung durch technischen Defekt an einer Waschmaschine.
Mehr unter Einsätze

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der FW Kollmar-Bielenberg berichtete der Wehrführer, Kai Schumacher, von einem ereignisreichen Jahr. Er schilderte kurz die Einsätze, Veranstaltungen und sonstige Ereignisse innerhalb der Wehr. Im Rahmen der Versammlung wurden gleich mehrere Kameraden geehrt und befördert. So erhielt Sven Thoke das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber. Börje Wolfskämpf, Holger Hartwig und Stephan Letje das Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Ralf Brammann und Andre Reimers wurden für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Tyge Albrechtsen und Simon Rabe wurden als Neuaufnahmen vorgestellt. Hinnerk Seebandt wurde zum Löschmeister befördert. Neuer Stellv. Wehrführer ist Hinnerk Seebandt, als Gruppenführer wurde Sören Pethahn gewählt.

Nach ergiebigen Schneefällen ist ein Baum unter Schneelast umgefallen und musste beseitigt werden.
Mehr unter Einsätze

Mehrere Unwettereinsätze mussten abgearbeitet werden.
Mehr unter Einsätze

Ein PKW ist in den Bielenberger Hafen gerollt.
Mehr unter Einsätze

Gleich zweimal mussten heute Türen geöffnet werden, um dem Rettungsdienst Zugang zu verschaffen.
Mehr unter Einsätze

Am heutigen Donnerstag um 19:08 Uhr wurden die Feuerwehren Langenhals, Kollmar-Bielenberg, Neuendorf und Gehlensiel per Vollalarm zu einer Jahresabschlussübung nach Langenhals alarmiert. Am Strohdeich hatte die Wehrführung der FF Langenhals ein landwirtschaftlichen Betrieb als Übungsobjekt ausgesucht. Hier mussten die teilnehmenden Wehren eine Wasserleitung zur Brandbekämpfung aufbauen, vermisste Personen im Objekt suchen und an einem verunglückten PKW technische Hilfe leisten. Die Übungsleitung war mit dem Verlauf der Übung zufrieden.

Ein Ast der auf die Straße zu fallen drohte musste entfernt werden.
Mehr unter Einsätze

Mehrere umgefallene Bäume mussten von den Straßen im Gemeindegebiet entfernt werden.
Mehr unter Einsätze

In der Deichreihe musste ein Ast beseitigt werden, der auf die Fahrbahn zu fallen drohte.
Mehr unter Einsätze

Bedingt durch das Sturmtief "Sebastian" mussten mehrere wetterbedingte Einsätze abgearbeitet werden.
Mehr unter Einsätze

Unterstützung des Rettungsdienstes nach Fahrradsturz.
Mehr unter Einsätze

In der Deichreihe wurde ein Baum auf der Straße gemeldet.
Mehr unter Einsätze

Nach einem kräftigen Unwetter mit starkem Regen und Sturmböen mussten mehrere Einsätze im Gemeindegebiet abgearbeitet werden.
Mehr unter Einsätze

Im Kehrweg wurde ein Baum auf der Straße gemeldet, Fehlalarm.
Mehr unter Einsätze

Schwerer Verkehrsunfall auf der Straße "An der Chaussee", ein Toter.
Mehr unter Einsätze

Heute morgen wurde die FF Kollmar-Bielenberg zur Löschhilfe nach Glückstadt alarmiert. Dort brannte der Dachstuhl eines Hauses.
Mehr unter Einsätze

In der Kleinen Kirchreihe musste ein Patient mit der Drehleiter aus dem Haus geholt werden.
Mehr unter Einsätze

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der FF Kollmar-Bielenberg berichtete der Wehrführer, Kai Schumacher, über ein relativ ruhiges Jahr 2016. Er schilderte kurz die Einsätze, die Veranstaltungen und sonstige Ereignisse innerhalb der Wehr aus dem Jahr 2016. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden gleich mehrere Kameraden geehrt und befördert. So erhielt Jan Both das Brandschutzehrenzeichen in Silber für 25-Jahre aktiven Feuerwehrdienst, Klaus Meinert wurde für 10 Jahre und Wolfgang Thomsen für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. In die Ehrenabteilung wurden Peter Lüders und Ernst-Hermann Greve verabschiedet. Jörn Dieck wurde zum neuen Schriftführer, Hauke Greve zum Stellv. Kassenwart und Sören Pethahn zum Sicherheitsbeauftragten gewählt. Wulf Dittmer wurde zum Hauptfeuerwehrmann drei Sterne befördert. Marco Gülck wurde als Neuaufnahme vorgestellt. Ernst-Hermann Greve wurde, nach 41 Dienstjahren, während der Versammlung zum Ehrenwerführer der FF Kollmar-Bielenberg ernannt.

In der Schulstraße hatte eine Anwohner Brandgeruch festgestellt.
Mehr unter Einsätze

In der Deichreihe brannte es in einem landwirtschaftlichen Gebäude.
Mehr unter Einsätze

Ein Segelschiff hat auf der Elbe einen Motorschaden erlitten.
Mehr unter Einsätze

Im Schleuerweg sollte wegen einem vermuteten Notfall eine Tür geöffnet werden.
Mehr unter Einsätze

Alarmierung zur Löschhilfe bei einem PKW-Brand in Langenhals.
Mehr unter Einsätze

In der Deichreihe brannte der Anbau eines Nebengebäudes.
Mehr unter Einsätze

Im Wiesengrund wurde ein brennender PKW gemeldet.
Mehr unter Einsätze

Zahlreiche Einsatzkräfte bei einem Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Kollmar im Einsatz.
Mehr unter Einsätze

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der FF Kollmar-Bielenberg berichtete der Wehrführer, Kai Schumacher, von einem ereignisreichen Jahr. Er schilderte kurz die Einsätze, die Veranstaltungen und sonstige Ereignisse innerhalb der Wehr. Im Rahmen dieser Versammlung wurden gleich mehrere Kameraden geehrt und befördert. So erhielten Ernst-Hermann Greve und Peter Lüders das Brandschutzehrenzeichen in Gold für 40-Jahre aktiven Dienst. Volker Dürkob wurde für 30 Jahre, Sven Thoke für 20 Jahre und Hauke Greve für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Daniel Wolny wurde zum neuen Schriftführer gewählt und zusammen mit Wulf Dittmer zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Börje Wolfskämpf wurde zum Brandmeister befördert. Harm Meinert wurde nach 45 Jahren aktivem Dienst in die Ehrenabteilung verabschiedet.

Von Links: Volker Dürkob, Ernst-Hermann Greve, PeterLüders, Sven Thoke, Daniel Wolny, Hauke Greve, Wulf Dittmer, Börje Wolfskämpf, Harm Meinert und Wehrführer Kai Schumacher

Die Feuerwehr Kollmar-Bielenberg nutzte die Wetterlage und übte eine Eisrettung auf der Brake in Bielenberg. Dazu trafen sich einige Kameraden zum spontan angesetzten Sonderdienst. Am Übungsort wurde zunächst angesprochen, was bei einer Eisrettung zu beachten ist und welche Geräte der Wehr zur Verfügung stehen. Anschließend wurden verschiedene Rettungsmöglichkeiten mit der Steckleiter und dem Spineboard praktisch geübt.

Nach einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr zur Unterstützung der Polizei alarmiert.
Mehr unter Einsätze